Post Corona Syndrom beim Spezialisten behandeln lassen!


Nach einer überstandenen Covid-Erkrankung leiden manche Patienten am sogenannten Post-Corona- oder Post-Covid-Syndrom. Was es damit auf sich hat und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, erfahren Sie auf dieser Seite. Wenn Sie einen Sprechstundentermin buchen möchten, können Sie dies jederzeit online oder telefonisch tun. Das Team vom Gesundheitszentrum Kapf freut sich auf Ihren Besuch!

Was genau ist das Post-Corona-Syndrom?

Das Post-Corona-Syndrom (vielfach auch als „Long Covid“ bezeichnet) ist ein Sammelbegriff für gesundheitliche Langzeitfolgen, die nach einer Erkrankung an Covid-19 auftreten können. Nach aktueller Definition umfasst der Begriff „Long Covid“ alle Symptome, die mehr als vier Wochen nach Beginn der Erkrankung fortbestehen oder neu auftreten.

Wenn die Symptome mehr als 12 Wochen nach der Erkrankung immer noch sichtbar sind, spricht man von einem Post-Corona-Syndrom oder auch Post-Covid- Syndrom. Liegt eine vorbestehende Grunderkrankung vor, die sich durch die Corona-Infektion verschlechtert hat, wird ebenfalls von Long Covid bzw. einem Post-Corona-Syndrom gesprochen.

Im Alltag äussert sich das Post-Corona-Syndrom vor allem in einer verminderten Funktionsfähigkeit des Körpers. Die Benutzung einer Treppe wird auf einmal zu einer Herausforderung. Normale Tätigkeiten wie Einkaufen oder das Reinigen der Wohnung können nur noch eingeschränkt oder überhaupt nicht mehr verrichtet werden. Aufgrund dieser Situation leidet vielfach auch die psychische Gesundheit.

Gesundheitliche Langzeitfolgen von Covid-19

Das Post-Corona-Syndrom bewirkt die unterschiedlichsten Symptome, die alle unter diesem neuartigen Sammelbegriff zusammengefasst werden. Sie können sowohl einzeln als auch in Kombination auftreten. Ein einheitliches Krankheitsbild gibt es bisher nicht.

Zu dem am häufigsten berichteten Langzeitfolgen einer Covid-Infektion gehören:

  • Müdigkeit
  • Eingeschränkte Belastbarkeit (Fatigue)
  • Kurzatmigkeit
  • Konzentrationsstörungen
  • Muskelschmerzen und -schwäche
  • Schlafstörungen

Was die seelischen Folgen betrifft, sind Depression und Ängstlichkeit die häufigsten Langzeitsymptome. Menschen, die schon vor ihrer Infektion an psychischen Störungen litten, gleiten unter Umständen noch weiter in ihre Probleme ab. Es bleibt ausserdem abzuwarten, ob die Betroffenen nach der Corona-Krise wieder den Weg zurück ins Leben finden. Derzeit gibt es viele Menschen, die an dem sogenannten Post-Covid-Cave-Syndrom leiden. Hiermit wird die Angst bezeichnet, wieder unter Menschen zu gehen, ohne sich vor einer Infektion zu fürchten.

Das Post-Corona-Syndrom ist noch wenig untersucht. Es scheint sich aber zu zeigen, dass Frauen überdurchschnittlich stark von Erschöpfung betroffen sind. Weiterhin lässt sich sagen, dass die Symptome häufiger bei betagten Menschen sowie bei Patienten mit Vorerkrankungen (z.B. Diabetes) auftreten.

Unklar ist auch, ob die Langzeitfolgen einer Covid-Erkrankung bedrohlicher als die einer Grippe-Erkrankung sind. Influenza-Viren gelten als gefährlich, da sie durch massive Vermehrung in den Zellen die äusserste Schicht der Atemorgane zerstören können. Das Immunsystem wird geschwächt, sodass es leichter zu einer Mittelohrentzündung oder zu schweren Erkrankungen von Herz und Lunge kommen kann. Detailliertere Informationen erhalten Sie von Ihrem HNO-Arzt.

Welche Hilfe gibt es für Menschen mit dem Post Corona Syndrom?

Das Post Corona Syndrom existiert noch nicht lange. Deshalb gibt es bisher keine erprobte Therapie. Sie können jedoch eine symptomatische Behandlungdurchführen lassen. Zum Beispiel gibt es zahlreiche wirksame Mittel gegen Schlafstörungen. Gerade in der Naturmedizin finden sich viele hervorragende Präparate, die den Körper nicht belasten.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt das sogenannte Pacing. „Pace“ kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie „Stufe“ oder „Geschwindigkeit“. Im Kern geht es darum, den Energiehaushalt so zu steuern, dass man sich nicht überlastet. Durch intelligentes Pacing können viele Alltagsaktivitäten bewältigt werden, ohne die Symptome zu verschlimmern.

Ganz gleich, ob Sie am Post-Corona-Syndrom oder an einer verschleppten Grippe leiden - in der HNO-Klinik im Gesundheitszentrum Kapf erhalten Sie professionelle medizinische Hilfe. Wir können Ihnen helfen, Ihre Symptome in den Griff zu bekommen und Ihre Lebensqualität zu erhöhen. Die Terminbuchung erfolgt wahlweise per Online-Formular oder telefonisch (041 289 65 55).