Jetzt eine Ozon-Eigenblut-Therapie in Luzern beginnen - im Gesundheitszentrum Kapf!


Das Gesundheitszentrum Kapf in Emmenbrücke ist ein guter Ort, wenn Sie eine Ozon-Eigenblut-Therapie in Luzern beginnen möchten. Bei uns finden Sie kompetente Ärzte, die auf diese Behandlungsmethode spezialisiert sind und Sie umfassend beraten. Wir würden uns freuen, Sie bald bei uns in Emmenbrücke begrüssen zu dürfen!

Warum eine Ozon-Eigenblut-Therapie in Luzern beginnen?

Wer für eine Ozon-Eigenblut-Therapie zu uns nach Emmen kommt, tut dies vor allem aus einem Grund: Man möchte den Körper revitalisieren und ihm zu neuer Kraft verhelfen. Fast jede Ozon-Eigenblut-Therapie, die bei uns in Luzern vorgenommen wird, zielt auf eine Revitalisierung und eine Anregung des Stoffwechsels ab.

Eine Ozon-Sauerstoff-Therapie in Luzern kann ausserdem immunkompetente Zellen aktivieren. Dies führt zu einer physiologischen Freisetzung von Stoffen, die die Immunabwehr stärken. Der grosse Vorteil ist, dass dies auf natürliche Weise geschieht. Darüber hinaus werden bei einer Ozon-Eigenblut-Therapie bei uns in Emmenbrücke die Erythrozyten (rote Blutkörperchen) aktiviert, die den transportierten Sauerstoff aufgrund der durch Ozonkontakt verringerten Sauerstoffbindung leichter an das Gewebe abgeben. So wird das Gewebe besser durchblutet und mit lebenswichtigem Sauerstoff versorgt.

Ein weiteres Plus einer Ozon-Eigenblut-Therapie in Luzern ist, dass die weissen Blutkörperchen (Leukozyten) durch das Ozon aktiviert werden. Sie greifen verstärkt in Reparaturvorgänge des Gewebes ein. Gerade bei schlechter Wundheilung ist dies ein Vorteil, den man sich zunutze machen sollte.

Wann ist eine Ozon-Eigenblut-Therapie in Luzern sinnvoll?

Grundsätzlich ist eine Ozon-Eigenblut-Therapie in Luzern sinnvoll, wenn bei Ihnen eine Erkrankung vorliegt, die mit einem Immundefekt einhergeht. Als Zusatztherapie bei einer Krebserkrankung kann eine Ozon-Sauerstoff-Therapie in Luzern ebenfalls sinnvoll sein. Aufgrund der jahrzehntelangen Empirie ist die Ozontherapie in der Schweiz längst zu einer anerkannten und medizinisch begründbaren Therapie geworden, die immer mehr Ärzte anbieten.

Darüber hinaus kann es auch bei entzündlichen Prozessen ratsam sein, eine Ozon- Sauerstoff-Therapie in der Region Luzern zu beginnen. Zu nennen sind beispielsweise Arthritis und reaktivierte Arthrosen. Auch bei offenen Beinen (Ulcus cruris) und entzündlichen Darmerkrankungen wie Proktitis oder Colitis kann eine Ozon-Eigenblut-Therapie in Luzern zu einer Besserung Ihrer Beschwerden führen. Viruserkrankungen der Leber (Hepatitis) und - in dieser Zeit - und die Coronoinfektionen bzw. das Post-Covid-Syndrom zählen ebenfalls zum Anwendungsspektrum der Ozontherapie.

Kosten einer Ozon-Eigenblut-Therapie in Luzern

Wenn Sie für eine Ozontherapie nach Luzern kommen, wissen Sie genau, welche Kosten auf Sie zukommen: Pro Sitzung berechnet Ihnen das Gesundheitszentrum Kapf einen festen Preis von 100 CHF. Aus unserer Sicht ist dies ein faires Angebot, da die Kosten für Ozon-Eigenblut-Therapien in anderen Praxen zum Teil weit höher liegen.

Ozontherapie Erfahrungen: Das sagen Patienten

Wenn Sie für eine Ozon-Eigenblut-Therapie nach Luzern kommen, brauchen Sie keine Bedenken zu haben: Die allermeisten Patienten vertragen die Behandlung gut. Die Injektion ist selten schmerzhaft und vergleichbar mit jeder Infusions- therapie.

Das Behandlungsverfahren als solches gilt als sicher, sodass bei sachgerechter Durchführung keine Komplikationen zu erwarten sind. An der Stelle, an der Blut eingespritzt wird, kann sich unter Umständen ein Hämatom bilden. Durch richtiges Abdrücken der Einstichstelle lässt sich dies aber nahezu immer vermeiden. Allergische Reaktionen sind bei einer Ozon-Sauerstoff-Therapie nicht zu erwarten.

Sie möchten eine Ozon-Sauerstoff-Therapie in der Region Luzern buchen? Rufen Sie uns an! Unser Empfangsteam ist für Sie unter der Nummer 041 289 65 55 zu erreichen. Sie können auch unser Onlineformular nutzen, um eine Therapiesitzung zu buchen.

Wir freuen uns auf Sie!