Orthomolekulare Therapie auf höchstem Niveau – im Gesundheitszentrum Kapf


Wenn Sie einen Spezialisten für Orthomolekulare Therapie in der Schweiz suchen, können Sie sich jederzeit an die Ärzte im Gesundheitszentrum Kapf wenden. Wir verfügen über Experten auf diesem Gebiet und können Sie in jeder Frage beraten. Ganz gleich, ob es um die Orthomolekulare Therapie bei Krebs oder bei Depressionen geht – im Gesundheitszentrum Kapf in Luzern erhalten Sie die medizinische Hilfe, die Sie benötigen.

Orthomolekulare Therapie: Begriffserklärung

Die Orthomolekulare Therapie schlägt eine Brücke zwischen Ernährungswissenschaft und Medizin. Den Grundstein für die Orthomolekulare Medizin legte der Biochemiker und zweifache Nobelpreisträger Prof. Dr. Linus Pauling im Jahr 1968. Er definierte diese Behandlungsform als die Therapie von Krankheiten durch Veränderung der Konzentrationen von Substanzen im menschlichen Körper, welche zur Erhaltung der Gesundheit erforderlich sind.

Die Orthomolekulare Medizin basiert auf der Idee, dass der tatsächliche Nährstoffbedarf eines Menschen über die offiziellen Referenzwerte hinausgehen kann. Sowohl in der Prophylaxe als auch in der Therapie kommt es nach Ansicht führender Mediziner darauf an, die Patienten bedarfsorientiert und individuell mit den benötigten Vitalstoffen zu versorgen.

Orthomolekulare Therapie: Nährstoffe

Zu den Nährstoffen, die in der orthomolekularen Medizin zum Einsatz kommen, zählen sowohl Makro- als auch Mikronährstoffe. Zu nennen sind unter anderem:

  • Essenzielle Fettsäuren
  • Vitamine
  • Aminosäuren
  • Mineralstoffe
  • Spurenelemente
  • Enzyme

Im Unterschied zu anderen Therapieformen kommen bei einer Orthomolekularen Therapie in der Schweiz keine chemischen Substanzen zum Einsatz. Es werden grundsätzlich nur solche Stoffe verwendet, die in derselben chemischen Form auch physiologisch im Körper vorhanden sind oder problemlos in die biologisch aktiven Formen transformiert werden können. In einigen Fällen kommt es nicht nur auf die richtige Dosis, sondern auch auf das korrekte Verhältnis der einzelnen Komponenten an.

Orthomolekulare Therapie: Einsatzgebiete

Das Augenmerk liegt in der Orthomolekularen Medizin einerseits auf der Erhaltung der Gesundheit und andererseits auf der Behandlung von Krankheiten. Das Anwendungsspektrum ist ausgesprochen breit. So kann die Orthomolekulare Therapie bei Depressionen, aber auch bei Krebs eingesetzt werden. Dass inzwischen auch bei Makuladegeneration (eine Erkrankung der Netzhaut) die Orthomolekulare Therapie eingesetzt wird, zeigt, wie vielseitig diese Behandlungsform ist.

Seit einiger Zeit wird sogar bei Fibromyalgie die Orthomolekulare Therapie angewendet. Bei dieser chronischen Schmerzerkrankung treten Schmerzen in verschiedenen Körperregionen auf. Betroffen sind beispielsweise die Haut, aber auch Muskeln und Gelenke.

Es leiden mehr Menschen an einer Unterversorgung an Vitaminen und Mineralstoffen, als die meisten Leute denken. Zu den Risikogruppen gehören unter anderem:

  • Schwangere und Stillende
  • Menstruierende Frauen
  • Jugendliche
  • Senioren
  • Menschen mit erhöhtem Alkoholkonsum
  • Leistungssportler

Auch für Personen mit chronischem Arzneimittelkonsum kann eine Orthomolekulare Therapie in der Schweiz sinnvoll sein. Die Art der Unterversorgung ist unterschiedlich: Während Jugendliche häufig zu wenig Vitamin A und Vitamine der B-Gruppe zu sich nehmen, fehlen bei Senioren oft die Vitamine A, B-1, B-2 und C.

Orthomolekulare Therapie: Kosten

Die Orthomolekulare Therapie ist in der Schweiz eine privatärztliche Leistung, die vom Patienten bezahlt werden muss. Viele Krankenkassen leisten jedoch einen Beitrag zu den Behandlungskosten – und zwar im Rahmen von Zusatzversicherungen. Dies setzt voraus, dass der Therapeut anerkannt ist. Wenn Sie im Gesundheitszentrum Kapf eine Orthomolekulare Therapie beginnen, können Sie die Kosten über Ihre Zusatzversicherung abrechnen oder vor Ort bezahlen. Detaillierte Informationen erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.

Wenn Sie eine Orthomolekulare Therapie in der Schweiz beginnen möchten, ist das Gesundheitszentrum Kapf in Luzern eine hervorragende Adresse. Wir beraten Sie ausführlich und empfehlen Ihnen eine Behandlung, die ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin!