Mononukleose behandeln lassen - im Gesundheitszentrum Kapf


Mononukleose (auch Pfeiffersches Drüsenfieber genannt) ist eine infektiöse Krankheit, deren Behandlung keinen Aufschub duldet. Wenn Sie vermuten, dass bei Ihnen ein Morbus Pfeiffer vorliegt, sind Sie gut beraten, einen Termin im Gesundheitszentrum Kapf zu buchen. In unserem verkehrsgünstig gelegenen Zentrum erhalten Sie fachkundigen Rat und professionelle medizinische Hilfe. Unsere Hals-Nasen-Ohrenärzte sind jederzeit für Sie ansprechbar - auch in dringenden Fällen. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Mononukleose: Allgemeine Informationen

Für die Entstehung der Mononukleose wird das sogenannte Epstein-Barr-Virus (EBV) verantwortlich gemacht. Das Pfeiffersche Drüsenfieber ist eine nicht saisonale Krankheit mit einer hohen Durchseuchungsrate. Diese liegt Schätzungen zufolge bei 90 bis 95 Prozent.

Die Übertragung der Krankheitserreger erfolgt häufig durch Kontaktinfektion. Typischerweise geschieht dies über das Küssen, weshalb die Mononukleose auch als »Kusskrankheit« bzw. »Kissing Disease« bezeichnet wird. Weitere mögliche Übertragungswege sind die Schmierinfektion und die Tröpcheninfektion. Ob eine Übertragung auf sexuellem Wege möglich ist, ist derzeit Gegenstand von Untersuchungen.

Die Inkubationszeit einer Mononukleose liegt in aller Regel bei 1 bis 3 Wochen. Je nach Patient können bis zum Ausbruch der Krankheit auch ein oder sogar zwei Monate vergehen. Befallen werden zunächst die Speicheldrüsen - daher stammt die Bezeichnung „Drüsenfieber“. Parallel entsteht eine regionale Lymphadenitis. Im weiteren Krankheitsverlauf kommt es zu einer Generalisierung mit Befall von Milz und Leber.

Eine wichtiges Merkmal der Mononukleose ist die lebenslange Immunität nach einer Infektion. Hat man die Krankheit einmal durchgemacht, ist keine zweite Infektion mit dem Pfeifferschen Drüsenfieber möglich. Die meisten in Westeuropa lebenden Menschen infizieren sich zwischen dem 15. und 25. Lebensjahr mit Mononukleose.

Mononukleose: Symptome

Die Symptome einer Mononukleose umfassen Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und Gliederschmerzen. Die Betroffenen leiden zudem unter Abgeschlagenheit und Kopfschmerzen. Typisch sind ausserdem geschwollene Lymphknoten an Hals und Leisten. Bei Kleinkindern beschränken sich die Symptome häufig auf einen leichten Schnupfen und eine allgemeine Müdigkeit. Je älter die Patienten sind, desto stärker zeigen sich die Begleiterscheinungen der Mononukleose.

Typische Krankheitssymptome sind ausserdem:

  • Leichtes Fieber (38 bis 39 Grad)
  • Appetitlosigkeit
  • Schluckbeschwerden
  • Schwindel

Nachtschweiss ist bei einer Mononukleose ebenfalls nichts Ungewöhnliches. Dies ist jedoch eine normale Reaktion des Körpers, der versucht, die Krankheitserreger auszuleiten. Gleiches gilt für Fieber, Schnupfen und Husten. In unserer HNO-Klinik in Luzern stellen sich hin und wieder Patienten vor, die ausserdem mit Magen-Darm-Problemen zu kämpfen haben.

Behandlung von Mononukleose

Die Schulmedizin behandelt das Pfeiffersche Drüsenfieber symptomatisch. Dies bedeutet, dass die Krankheitsfolgen und Begleiterscheinungen wie Schmerzen oder Fieber gelindert werden. Bewährt haben sich Mittel wie Paracetamol, Ibuprofen und Diclofenac. Sollten Sie unter einer akuten Rachenentzündung leiden, kann Ihnen Ihr HNO-Arzt ein abschwellendes Medikament verschreiben.

Bei einem typischen Verlauf einer Mononukleose treten Komplikationen eher selten auf. Zu nennen sind beispielsweise Leber- und Nierenentzündungen sowie Herzmuskelentzündungen (Myokarditis). Obgleich die Krankheit kraftraubend ist, sind tödliche Verläufe extrem selten. Sollte bei Ihnen eine Rachenentzündung vorliegen, sollten Sie jedoch schnell in unserer Gesundheitszentrum kommen, damit sich der Luftweg nicht weiter verengt.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass bei Ihnen eine Mononukleose vorliegt, sollten Sie jetzt einen Termin bei einem Facharzt Ihres Vertrauens vereinbaren. Das Gesundheitszentrum Kapf in Luzern ist für Sie per Online-Formular oder Telefon (041 289 65 55) zu erreichen.

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!